Wir sind nur einen Anruf entfernt    +49 (0)30 914 345 58

Einbruchschutz für die Haustür: Sichern Sie sich vor Dieben

Obwohl die Einbruchsrate in den letzten Jahren etwas sinkt, kommt es in Deutschland immer noch zu über 250 Einbrüchen täglich — und diese Angabe schließt Einbruchsversuche nicht mit ein. Viele Türen, die durch Vermieter oder Hausbauer eingebaut werden, können Einbrechern schnell zum Opfer fallen. Einfache Einsteckschlösser lassen sich so leicht aufhebeln ohne erkennbare Spuren oder gar Gewalteinwirkung. Grund genug, einen Einbruchschutz für die Haustür nachzurüsten, um das eigene Zuhause zu sichern.

 

 

Die Vorteile einer einbruchsicheren Haus- oder Wohnungstür

Schon einfache Maßnahmen an der Haus- oder Wohnungstür können große Wirkungen haben, sodass ungebetene Gäste nicht ins Innere gelangen können. Alle Vorteile durch einen Einbruchschutz bei Türen finden Sie in der folgenden Übersicht:

 

  • Schwarze Haustür

    Abschreckung

    Eine robuste Optik der Haustür wirkt abschreckend auf Einbrecher. Das Risiko ist zu hoch. So wird häufig gar nicht erst versucht sich Zutritt zu verschaffen.

     

  • Maskierter Einbrecher hebelt Haustür auf

    Den Einbrecher erwischen

    Je länger der Einbrecher dafür benötigt eine sehr gut gesicherte Tür zu öffnen, desto höher ist auch die Chance, dass er dabei erwischt wird.

     

  • Gelber Ball mit glücklichem Gesicht, verschwommen im Hintergrund gelber Ball mit bösen Gesicht

    Hohes Sicherheitsgefühl

    Mit dem Einbruchschutz an der Haustür können Sie mit einem guten Gefühl verreisen oder auch zu Hause aufhalten, ohne sich Sorgen zu machen.

     

  • Taschenrechner auf Blatt mit Zahlen

    Schadensersatz gesichert

    Ist Ihr Zuhause gut abgesichert, hat die Versicherung wenig Möglichkeit Fahrlässigkeit vorzuwerfen, um nicht zahlen zu müssen.

  • 1

 

Welche Maßnahmen gibt es, um die Haustür sicher zu machen?

Sie besitzen verschiedene Möglichkeiten, Ihre Eingangstür einbruchssicher zu machen. Im Idealfall wird beim Einbruchschutz der Haustür ein robustes Material der Tür (Türblatt) mit weiteren Maßnahmen kombiniert:

 

  • Schloss mit perfekt passendem Zylinder: Ragt ein Zylinder über den Türbeschlag hinaus, kann er abgebrochen werden.
  • (Mehrfach-)Verriegelungen: Neben dem Schloss können auch etwa 3-fach- oder 5-fach-Verriegelungen montiert werden.
  • Sicherer Schutzbeschlag: Sind die Schrauben bei Schutzbeschlägen von außen zugänglich, schrauben Einbrecher diese einfach ab und haben somit Zugang zum Schließzylinder.
  • Ziehschutz: Eine sogenannte Schutzrosette empfiehlt sich, da sie ein Herausreißen des Türschlosses verhindert.
  • Bandsicherung: Mit einer Türbandsicherung lässt sich die Tür nicht auf Scharnierseite aufhebeln.
  • Fingerprint-Erkennungssysteme: Bei der modernen Variante eines Schlosses kann Manipulation nahezu ausgeschlossen werden.
  • Schließblech: Starke Ausführungen lassen sich schwer herausbrechen.

 

Auch eine bereits massive Optik der Haustür wirkt einbruchhemmend, also abschreckend auf Einbrecher. Trotzdem: Jeder Einbruchschutz einer Haustür ist nur so sicher wie sein schwächstes Glied. Lassen Sie sich deshalb beraten, welche Nachrüstung bei Ihrer Eingangstür am dringendsten und sinnvollsten ist, um Schwachstellen auszumerzen.

 

 

Große Verriegelung bei einer Haustür aus Holz

Einbruchschutz bei der Haustür nachrüsten — durch unsere Türenprofis

Als bewährter Fachhändler helfen wir Ihnen dabei, Ihre Haustür sicher zu machen und sich vor Einbrechern zu schützen. Dabei beraten wir Sie zu geprüften, zertifizierten Einzelteilen von Top-Herstellern, die individuell auf Ihren Bedarf abgestimmt sind.

 

Übrigens: Auch bei Mietwohnungen sind Nachrüstungen an Türen erlaubt bzw. dürfen nicht vom Vermieter verboten werden. Dieser darf aber durchaus vorschreiben, dass der Einbruchschutz der Haustür beim Auszug wieder entfernt werden muss, ohne Spuren oder einen Schaden zu hinterlassen. Doch es kann sich sogar bezahlt machen, sich vorher mit dem Vermieter in Kontakt zu setzen: Eventuell beteiligt er sich an den Kosten.

 

 

Verriegelungen

Mit dem richtigen Verriegelungssystem kann gleichzeitig beste Sicherheit und ein hoher Nutzungskomfort gewährleistet werden. Wählen Sie dabei zum Beispiel die Anzahl der gewünschten Verriegelungspunkte: Üblich sind 3-fach- und 5-fach-Verriegelungen, die ebenfalls über das Türschloss betätigt werden. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit eines zusätzlichen Schlosses, in der Regel auf Augenhöhe.

 

Auch zur Art der Verriegelungen beraten wir Sie gern. So gibt es die Hakenverriegelung, bei der sich der Namen gebende Haken bei Verschließen in die Türöffnung drückt. Beim Rollfallenschloss wiederum rasten bis zu vier Rollfallen in das Schließblech ein. Mit der richtigen Sicherheitstechnik sind Sie bestens vor einem Einbruch geschützt.

 

 

Fingerprint-Systeme

Vom Hersteller Idencom gibt es einen besonders innovativen Einbruchschutz für Haustüren: das Fingerabdruck-Erkennungssystem Bio Key Inside. Dieses übertrifft alle sonstigen Technik-Standards in Deutschland, denn selbst bei schlechter Witterung wie Kälte erkennen die Sensoren einen richtigen Fingerprint und weisen ihn nicht fälschlicherweise zurück. Speichern Sie die Fingerabdrücke aller Familienmitglieder bzw. Bewohner des Haushalts ein und suchen Sie nie wieder nach Ihrem Schlüssel. Das System gibt, ähnlich einem Baukastensystem, in mehreren Designs und mit verschiedenen Funktionen und kann ganz einfach in das Türblatt integriert werden.

 

Türkiser Fingerabdruck auf schwarzem Hintergrund

 

Haustüren

Sie suchen eine komplett neue Haustür mit den höchsten Sicherheitsstandards? Auch hier helfen wir Ihnen gern.
Bei Eingangstüren gilt die Einteilung in Widerstandsklassen durch den sogenannten RC-Wert (Resistance Class). Seit 2011 ist in der DIN EN 1627 genau festgelegt, welche Anforderungen Haustüren für die jeweiligen Klassen erfüllen müssen. Dabei steht RC 1 N für einen geringen Schutz (diese Tür kann in wenigen Sekunden aufgehebelt werden) und steigert sich bis zur RC 6 mit einem besonders hohen Schutz.

 

In Privatgebäuden wird eine Haustür mit der Widerstandsklasse RC 2 oder RC 3 empfohlen. Hier genügt nicht mehr bloße Gewalt, um einzubrechen. Stattdessen müsste der Einbrecher je nach Klasse mindestens je 3 oder 5 Minuten aufwenden, um die Tür mit einem speziellen mechanischen Werkzeug zu öffnen. Damit erhöht sich ebenfalls das Risiko für ihn, erwischt zu werden. Alle höheren Widerstandsklassen finden vor allem im Gewerbe Einsatz.
Wenden Sie sich an uns! Wir beraten Sie gern zu Ihrer neuen Haustür und liefern auch Modelle nach Maß.

 

Unser Service bei Fenster-Bude: Von der Beratung bis zur Montage

Schlüssel steckt im Schloss einer Haustür

Wie genau sich der eigene Einbruchschutz bei der Haustür gestalten soll, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Faktoren sind unter anderem:

 

  • das eigene Sicherheitsbedürfnis
  • die Lage des Hauses
  • die Zugänglichkeit der Eingangstür

Wir von Fenster-Bude bieten Ihnen eine individuelle Beratung an, welche Maßnahmen den bestmöglichen Einbruchschutz bei Ihrer Eingangstür gewährleisten.
Und nicht nur das! Selbst das sicherste Schloss zeigt keine Wirkung, wenn es nicht sachgemäß eingebaut ist. Daher stehen wir Ihnen bei Bedarf mit einer fachgerechten Montage zur Seite.

Wir von Fenster-Bude sind Ihre kompetenten Ansprechpartner, wenn Sie etwas rund um Fenster und Türen kaufen möchten. Nehmen Sie jetzt online oder telefonisch mit uns Kontakt auf! 

 

 

 

 

Abbildungen sind nur Beispiele.

 

Vertragsgegenstand ist jeweils das von Ihnen bestellte bzw. nach Ihren speziellen Wünschen konfigurierte Produkt mit den Merkmalen und Maßen unserer Produktbeschreibung. Abbildungen auf unserer Website dienen der allgemeinen Produktinformation in rein bildlicher Darstellung und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit.
Die schematischen Abbildungen der bestellten Fenster und Türen im Zuge des Bestellvorgangs sowie in der Auftragsbestätigung sind nicht maßstabsgetreu. Sie dienen alleine der Veranschaulichung der Öffnungsart und -richtung und stellen insbesondere auch nicht die Positionierung von vertragsgegenständlichen Griffen dar. Die jeweiligen Profile sind ähnlich oder gleichwertig, die verwendeten Profile entnehmen Sie bitte Ihrem Angebot.
Bitte beachten Sie: Es kann bei gekoppelten oder direkt benachbarten Elementen zu Unterschieden der Griffsitzhöhen kommen, wenn diese unterschiedliche Flügelrahmenhöhen besitzen.